„Spargel im Pergamentpapier mit Champagner-Hollandaise und pochiertem Ei“

Spargelzeit-Schöne Zeit!! Heute habe ich den Spargel in Pergamentpapier im eigenem Saft geschmort. Der Vorteil dabei ist, dass er seinen intensiven Eigengeschmack behält und durch das Papier eine leicht rauchige Note bekommt. Nachdem du den Spargel geschält und die Enden abgeschnitten hast, legst du sie auf ein Blatt Papier und gibst etwas Meersalz, Pfeffer aus…

„Englischer Yorkshire Pudding“ mit Roast Beef und Grilltomate

In der Zeit, als ich in England arbeitete, gab es jeden Sonntag den klassischen „Yorkshire Pudding“. Das ist eine britische Beilagenspezialität und wird zum Roastbeef zusammen mit Back-oder Grilltomaten gereicht. Trotzdem der Pudding eigentlich recht einfach herzustellen ist, hab ich es damals gehasst. Nicht weil er etwa nicht geschmeckt hätte, sondern weil ich ihn immer…

„Low-Carb Pizza-Roulade

Low Carb! High Taste! Diese Pizza ist genau das Richtige für alle die sich kohlenhydratefrei ernähren, aber auch durch den hohen Eiweißgehalt super geeignet ist für alle Sportler, die nicht auf den Genuß von Pizza verzichten wollen. Noch dazu ist sie sehr einfach und schnell zubereitet. Dafür brauchst du für 3 Personen: 180 Gramm Quark…

„Creme Brulee mit Tonkabohne und Granadilla“

Die Tonkabohne ist der Samen des Tonkabohnenbaums, der hauptsächlich in Südamerika, Trinidad und Afrika beheimatet ist. Noch ist dieses Gewürz bei uns wenig bekannt, doch wer sie schon probiert hat kommt aus dem Schwärmen nicht mehr heraus. Schon beim Öffnen der Verpackung verströmt sie einen paradiesischen Duft im ganzen Raum. Die meisten fühlen sich bei…

„Bayrische Empanadas“

Empanadas stammen überwiegend aus Spanien, Süd-und Mittelamerika und sind gefüllte Teigtaschen. Der Ursprung dieser Spezialität lässt sich bis vom 10. bis 13. Jahrhundert zurückverfolgen wo sie schon damals von Pilgern des Jacobsweges, auf dem Weg zur Kathedrale von“Santiago de Compostela“, erwähnt wurden.  In Argentinien z.B. werden sie gerne mit Rindfleisch oder Thunfisch zubereitet. Genauso wie…

„Kartoffel-Speck-Plätzchen“

Knusprig und fluffig zugleich sind meine Kartoffel-Speck-Plätzchen. Sie eignen sich hervorragend zu Fleischgerichten, aber auch zu Fisch oder als eigenständige Speise mit Salat. Ähnlich wie die „Pom Macaire“,die nach einer fiktiven Gestalt in einem Theaterstück (Robert Macaire), das Anfang des 19. Jahrhunderts in Frankreich sehr populär war, stelle ich meine Kartoffelplätzchen ebenso aus mehlig kochenden…

„Butternut im Glas“

Der Butternut-Kürbis, oder wegen seiner Form auch als Birnenkürbis bekannt, ist mir wegen seines leicht nussig-butterigen Geschmacks, einer der liebsten Kürbisse. Er eignet sich nicht nur für herzhafte Gerichte, sondern auch hervorragend für süße Aufläufe, Desserts und Cremes. Zudem ist er an einem kühlen und trockenem Platz auch bis zu mehrere Monate gut haltbar. Auch…

„Saltimbocca vom Seeteufel mit Malfatti und Parmesansauce“

Saltimbocca, was übersetzt so viel heißt wie“Spring in den Mund“ ist eine bekannte Spezialität aus Rom und wird traditionell mit Kalbsschnitzel zubereitet. Wichtig für den geschmacklichen Dreiklang ist ein luftgetrockneter Schinken, Fleisch oder Fisch und frischer Salbei. Diese kleinen Leckerbissen eignen sich auch hervorragend für ein kalt/warmes Buffet für eine Geburtstagsfeier oder ähnliches, da sie…

„Hausgemachte Malfatti“

Malfatti (übersetzt: misslungen) sind Ricotta-Spinatnocken und eine Unterart der Gnocchi. „Misslungen“ hat man sie wahrscheinlich genannt weil sie nicht so leicht herzustellen sind wie die  Gnocchi  und etwas Fingerspitzengefühl nötig ist um den Teig vorzubereiten, doch geschmacklich sind sie allemal die Mühe wert. Für 4 Portionen brauchst du: 250 Gramm frischen Spinat 100 ml Gemüsebrühe 1…

„Kraut-Krapferl“

Die Krautkrapferl sind ein Gericht, dass schon vor gut 100 Jahren so in bayrischen Bauernhöfen so gemacht wurden. Damals galten sie noch als Arme-Leute-Speise, doch heute sind sie eher ein ganz besonderer Leckerbissen. Vor allem sind sie recht schnell zu machen und werden sehr saftig und schmackhaft. Für 4 Personen brauchst du: Für den Teig:…

“ Hausgemachte Kartoffelknödel“

Mal Hand aufs Herz. Wer macht heutzutage noch die Kartoffelknödel, auch bekannt als Klöße, zu Hause selber? Ich glaube das sind noch die wenigsten. Bei der Hülle und Fülle an Convenience- Produkten bleibt leider „Hausgemachte Küche“ oft nur der 2. Sieger. Dabei ist es doch sehr viel gesünder und auch leckerer. Im Internetz habe ich…