“ Glacierter Scampi auf fruchtigem Salat mit Pepino, Avocado und Kaktusfeige“

IMG_3319

Pepino ist in den Anden beheimatet und ist durch ihren süßlichen Geschmack bei uns auch als Melonenbirne bekannt und ist ein sehr hochwertiger Vitamin-C-Lieferant.IMG_4614IMG_4612

Die Kaktusfeige ist eine absolute Delikatesse und ist die Frucht des Opuntienkaktus, der hauptsächlich in dürren Regionen der Subtropen und Tropen wächst. Diese Kakteen können eine Höhe von vier Metern erreichen und Mexiko ist mit das größte Anbaugebiet. Die gänseeigroße Frucht ist eine Vitaminbombe und hat einen süß-säuerlichen Geschmack.

Für 4 Personen brauchst du:

  • 2 Kaktusfeigen
  • 2 Stück Pepino
  • halbe Salatgurke gewürfelt
  • 1 Avocado gewürfelt
  • Saft von 2 Limetten
  • 100 Gramm Frischkäse
  • Meersalz
  • etwas Pfeffer aus der Mühle
  • 12 frische Scampi
  • 1 TL Lucuma zum glasieren
  • etwas Olivenöl
  • 1 Butterflocke
  • etwas frischen Dill

Die Pepino halbieren und in gleichgroße Würfel schneiden. Man kann die Haut sehr gut mitessen, aber ich schäl sie immer ganz gerne bevor ich sie verarbeite.  Die Kaktusfeige halbieren, dabei solltest du vorsichtig vorgehen denn es können sich noch einige der feinen Stacheln an der Schale befinden. Danach das Fruchtfleisch mit einem Messer oder Löffel aus der Schale holen, so gut es geht von den etwas harten Kernen befreien und ebenfalls in feine Würfel schneiden. Mit den Gurken- und Avocadowürfeln vermengen und mit etwas Meersalz, Saft der Limetten, Pfeffermühle und geschnittenem Dill marinieren. IMG_4617

Danach den Salat  kurz in den Kühlschrank stellen und in der Zwischenzeit die Scampis einschneiden, entdärmen und mit etwas Salz und Pfeffer würzen. In einer Pfanne mit dem Olivenöl und der Butter brätst du diese dann langsam an und glacierst sie dann mit dem Lucuma IMG_4619

In einem Ring kannst du derweil den Salat anrichten und mit etwas Frischkäse bedeckenIMG_4620IMG_4623

Die gebratenen Scampis mit anrichten und servieren

Wünsche einen Guten Appetit

IMG_4639

Hervorragend dazu passen würden auch meine „Semmeln“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s