„Creme Brulee mit Tonkabohne und Granadilla“

Die Tonkabohne ist der Samen des Tonkabohnenbaums, der hauptsächlich in Südamerika, Trinidad und Afrika beheimatet ist. Noch ist dieses Gewürz bei uns wenig bekannt, doch wer sie schon probiert hat kommt aus dem Schwärmen nicht mehr heraus. Schon beim Öffnen der Verpackung verströmt sie einen paradiesischen Duft im ganzen Raum. Die meisten fühlen sich bei dem Geschmack der Bohne erinnert an Marzipan, Mandeln, Karamell und Vanille. Verwendet wird die nicht allzu günstige Tonkabohne hauptsächlich für Desserts oder Gebäck. Für Nachspeisen auf Sahne-oder Milchbasis, werden 1-2 Bohnen auf 1 Liter 15 Minuten gekochten über Nacht stehen gelassen, damit sie ihr liebliches Aroma ganz entfalten kann. Das Gute daran ist, das die Bohne mehrmals verwendet werden kann.IMG_3056

Rezept für 6 Personen:

  • 250 ml Milch
  • 250 ml Sahne
  • 80 Gramm Zucker
  • Brauner Zucker zum karamellisieren
  • 6 Eigelb
  • 1 Tonkabohne

Am Besten bereitest du Milch/Sahne schon am Vorabend wie beschrieben zu und läßt die Tonkabohne schön lange ziehen, damit sie ihren Geschmack voll entfalten kann. Kurz vor der Zubereitung der Creme, nochmals kurz aufkochen und zur Seite stellen. In der Zwischenzeit mit Schneebesen oder Rührgerät den Zucker zusammen mit den Eigelben, in kaltem Zustand, cremig rühren. IMG_3065

Auf die Eiermasse gibst du nun die heisse Milch/Sahne durch ein Sieb unter ständigem Rühren mit dazuIMG_3066 und füllst diese Flüssigkeit in kleine ofenfeste FörmchenIMG_3070

Anschließend stellst du sie in ein Wasserbad, so das die Förmchen gut über die Hälfte im Wasser sindIMG_3080

Nun im Backofen bei 150 Grad 35 -40 Minuten stocken lassen und anschließend ca 3 Stunden im Kühlschrank auskühlen lassen

Danach mit dem Braunen Zucker bestreuen und mit einem Bunsenbrenner karamellisierenIMG_3084 IMG_3098

Mein Serviervorschlag mit Grapefruit-Filets und *Granadilla*

IMG_3124

Wünsche einen Guten Appetit und viel Spaß beim Nachzaubern….

Die *Granadilla* gehört ebenso wie die Maracuja  zu den Passionsblumengewächsen. Die Früchte werden bis zu 8 cm groß und haben eine harte, glänzende und orangegelbe Farbe. Der Geschmack der Granadilla ist sehr süß und weniger sauer als die Maracuja und auf jeden Fall einen Versuch wert.IMG_3082

IMG_3129

IMG_3130

Advertisements

10 Kommentare Gib deinen ab

  1. ellen sagt:

    Oja….für 6 Personen? Bin dabei! 😉😋👌

    Gefällt 1 Person

    1. Hehehe…..oder 1 große Portion 😄😄

      Gefällt 1 Person

  2. Carmen sagt:

    Tonkabohnen haben wir vor einigen Jahren in einem schönen Restaurant kennengelernt und seither sind wir ganz begeistert vom Duft und Geschmack. So liebe ich eine Panna Cotta oder eine Creme Brulée mit einem Hauch dieser Bohne. Super! LG Carmen

    Gefällt 1 Person

    1. Echt lecker die Tonkabohne….😄😄 und vor allem auch so vielseitig 😄 Danke dir Carmen und ein schönes Wochenende 😄😊

      Gefällt 1 Person

  3. Erika sagt:

    Eis von Tonkabohnen…den Geschmack habe ich noch immer in Erinnerung….

    Gefällt 1 Person

    1. Kann ich mir vorstellen 😄😄😄 Passt im so viele Sachen rein😉 LG Gerd

      Gefällt 1 Person

  4. seescho sagt:

    „Für Nachspeisen auf Sahne-oder Milchbasis, werden 1-2 Bohnen auf 1 Liter 15 Minuten gekochten über Nacht stehen gelassen, damit sie ihr liebliches Aroma ganz entfalten kann.“
    Den Satz versteh ich nicht ganz. Könntest du das vielleicht ein wenig anders formulieren?
    Edgar

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Edgar, damit meine ich das man die Bohnen in heißer Sahne oder Milch 15 Minuten ziehen und anschließend über Nacht stehen lassen sollte. Dann kann Sahne/ Milch den Geschmack der Tomkabohne gut aufnehmen. Ich hoffe das hilft dir weiter. Schönen Sonntag. LG Gerd

      Gefällt 1 Person

      1. seescho sagt:

        Jetzt ist es klar. Danke, Gerd
        Edgar

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s