„Gesottener Kalbs-Tafelspitz“ in Petersiliensauce

Der Kalbstafelspitz ist eines des edelsten Stücke vom Kalb und wird bei richtiger Zubereitung immer supersaftig. Er ist zwar etwas teuerer im Einkauf, aber ein richtig festliches Gericht zu Weihnachten und Herausforderer für den klassischen Entenbraten. Dieses Gericht stammt ursprünglich aus einem italienischen Familienrezept und ist schon seit Jahren eines meiner Lieblingsrezepte geworden. Durch die frischen Zutaten und die schonende Garung, wird das Fleisch sehr schön zart und aromatisch und bringt etwas Abwechslung und einen Hauch Italiens auf den Tisch.

Für 6 Personen brauchst du:

  • 1 Kalbstafelspitz (900-1100 Gramm)
  • 120 Gramm Würfel von der Petersilienwurzel
  • 120 Gramm Karottenwürfel
  • 120 Gramm Selleriewürfel
  • 3 Schalotten in Würfel
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 1,4 Liter Gemüsebrühe
  • 0,3 Liter Weißwein (Lugana)
  • 0,3 Liter italienisches Olivenöl
  • frische Kräuter (Basilikum, Thymian, Rosmarin)
  • 5 Blatt Lorbeer
  • Meersalz
  • 1El rosa Pfefferbeeren
  • 300 Gramm frische Blattpetersilie

Zuerst gibst du die Gemüsewürfel und den Knoblauch in einen großen Topf und lässt es mit etwas Olivenöl kurz und ohne Farbe anrösten.img_2252 Mit dem Weißwein ablöschen und dem Gemüsefond aufgießen. Das Ganze bringst du dann zum kochen.img_2222 Den Kalbstafelspitz dazugeben und nochmals aufkochen lassen. Erst dann gibst du das restliche Olivenöl dazu und die Kräuter mit den rosa Pfefferbeeren und Lorbeer  (am Besten in einem Sieb mit reinhängen)img_2225

Wichtig ist jetzt dem Fleisch so viel Zeit zu geben wie möglich, d.h. auf kleinster Stufe gut 2 1/2 -3 Stunden nur ganz leicht simmern lassen. Anschließend, wenn das Fleisch fertig ist, nimmst du es heraus und mixt den Fond zusammen mit all dem Gemüse und der Blattpetersilie mit dem Stabmixer sehr fein.img_2221 Mit etwas Meersalz abschmecken und gegebenenfalls mit Stärke binden um eine sämige Konsistenz zu erhalten.

Den Kalbstafelspitz gegen die Fasern in feine Scheiben schneiden und mit der Sauce anrichten. In Italien wurde dieses Gericht mit gekochten Kartoffeln serviert. Ich habe es mit Schupfnudeln angerichtet, passen würden natürlich auch gebratene Gnocchi…… Link dazu findest du hier: Kartoffelteig für Gnocchi, Gnocchetti, Schupfnudeln & Co img_2232

Advertisements

20 Kommentare Gib deinen ab

  1. Oh das sieht aber wieder lecker aus – würde die Sachen die du machst immer gleich auf meinem Tisch haben wollen 😂👌🏼! Lg babsi

    Gefällt 1 Person

    1. Danke dir liebe Babsi🤗😄 freu mich sehr darüber😉 Muss ich wohl doch noch nen Lieferservice eröffnen…. 😉 LG Gerd

      Gefällt 1 Person

      1. Haha ja wenn du dann auch nach Österreich 🇦🇹 lieferst gerne 😬😊Lg babsi

        Gefällt 1 Person

      2. Hehehe….war ich erst gestern…😉😉 Aber nur in Kufstein 😄

        Gefällt mir

  2. Super, danke für das Rezept! Bekomme schon Appetit!

    Gefällt 1 Person

    1. Sehr Gerne🤗 Und das hoffe ich doch sehr…😉😄

      Gefällt mir

  3. Da triffst du genau meinen Geschmack. Ich liebe Kalbstafelspitz!!!
    LG Reni

    Gefällt 1 Person

    1. Das freut mich sehr😄😄Unbedingt mal ausprobieren😉😉😉 LG Gerd

      Gefällt 1 Person

      1. Haben wir doch schon! Mein Mann macht das hervorragend!!!
        LG Reni

        Gefällt 1 Person

      2. Hoffentlich hat es euch geschmecket??😄😄

        Gefällt 1 Person

  4. malou sagt:

    Yummiihh, sieht super toll aus, und hat gewiss auch so geschmeckt. Sehr schönes Rezept.
    LG Malou

    Gefällt 1 Person

    1. Ganz lieben Dank😄 Solltest du unbedingt mal ausprobieren , schmeckt wirklich lecker😉😉 LG Gerd

      Gefällt 1 Person

  5. Schnippelboy sagt:

    Schmeckt natürlich auch mit Meerrettichsauce und Klößen

    Gefällt 1 Person

    1. Das geht natürlich auch…..würd ich persönlich aber eher den Rinder-Tafelspitz dafür verwenden😄😉 LG Gerd

      Gefällt mir

  6. Wow, ich krieg beim Lesen Hunger 😉

    Gefällt 1 Person

    1. Hehehe….Job Done!!😄😄 Hoffe du probierst es mal aus….😊 LG Gerd

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s