„Miesmuscheln im Weißwein-Tomatenfond“

Miesmuscheln aus Galicien werden seit Generationen in Aqua-Kulturen  im Atlantik aufgezogen. Durch die starke Gezeitenbewegung des Atlantik werden die Muscheln mit ausreichend Sauerstoff und wegen der Nähe zum Golfstrom auch mit Phytoplankton, der Hauptnahrungsquelle der Miesmuscheln, reichhaltig versorgt. Bei der Aufzucht werden Flöße eingesetzt, an denen ca 500 Seile befestigt sind, an den die Muscheln heranwachsen.  Der Vorteil besteht darin dass sie nicht mit dem sandigen Boden in Kontakt kommen und diesen aufnehmen können. Früher galt immer die Regel, dass man Muscheln nur in den Monaten mit einem „r“ am Ende (September bis Januar) verspeisen sollte. Dies war vor allem ein Grund wegen der schlechten Kühlung beim langwierigen Transport. Heutzutage kann man sie fast das ganze Jahr über genießen.img_2243

Als Vorspeise für 4 Personen brauchst du:

  • 1,2 kg frische Miesmuscheln
  • 0,3 Liter Weißwein
  • 0,6 Liter Gemüsefond
  •  4 El Olivenöl
  • Saft einer Limette
  • 3 El Tomatenmark
  • 3 frische Tomaten
  • 100 Gramm Karottenwürfel
  • 100 Gramm Pastinakenwürfel
  • 100 Gramm Zuchiniwürfel
  • 2 Schalotten in Würfel geschnitten
  • 1-2 Zehen Knoblauch
  • etwas frischen Rosmarin, Basilikum und Thymian
  • 100 Gramm Butter
  • Meersalz
  • Pfeffer aus der Mühle

Zuerst heißts die Muscheln mit Hilfe einer kleinen Bürste von aussen gut sauber zu machen und im kalten Wasser  waschen. In einem großen Topf lässt du zuerst die Zwiebel, Karotten und Pastinakenwürfel mit dem Olivenöl kurz andünsten und gibst dann das Tomatenmark dazu.

Kurz mit anrösten und anschließend mit dem Weißwein ablöschen. Dann gibst du den Gemüsefond dazu und bringst das Ganze zum köcheln. Ich gebe die Kräuter immer gerne in eine Sieb und hänge es in den Fond und lasse es etwas mitziehen. Der Vorteil ist das man es danach nicht einzeln raussuchen muss.img_0960

Den Knoblauch mit etwas Salz fein zerdrücken und dazugeben. Jetzt schmeckst du den Fond mit Salz/ Pfeffer ab und gibst die Muscheln und die Zuchiniwürfel dazu. Ca 2 Minuten  köcheln und anschließend 4- 5 Minuten ziehen lassen.img_2253

Die frischen Tomaten ca 10 Sekunden ins kochende Wasser geben, dann sofort in eiskaltem Wasser abschrecken und schälen. Dann mit einem Messe vierteln und vom Innenleben befreien und in feine Würfel schneiden. Diese gibst du ganz zum Schluß zu den Muscheln. Nochmals etwas abschmecken und mit etwas Weißbrot servieren

img_2258

Advertisements

14 Kommentare Gib deinen ab

  1. Hartmut Falk sagt:

    So kann man auch einfache Zutaten zu kleinen Köstlichkeiten machen. LG Hartmut

    Gefällt 1 Person

    1. Da braucht’s nicht viel….😄😄😄

      Gefällt mir

  2. Tania Folaji sagt:

    Die Fotos sind toll!

    Gefällt mir

  3. portapatetcormagis sagt:

    Als Kind liebte ich es, wenn jemand Muscheln aß. Ich wollte immer die Schalen zum Basteln haben 🙂
    Selber mochte ich die Muscheln zwar nicht, aber die Muschelzeit selber fand ich prima 😉

    Gefällt 1 Person

    1. Ach Mist, hätt ich das gewusst, dann hätte ich dir die Schalen aufgehoben😄😄😄

      Gefällt 1 Person

      1. portapatetcormagis sagt:

        😀 Die Bastelanfälle mit Muschelschalen sind schon etwas her, aber wer weiß! Vielleicht wär mir was dazu eingefallen 😀

        Gefällt 1 Person

  4. Patrick H. sagt:

    Hmmmm Moules… Bitte eine große Portion für mich!

    Gefällt 1 Person

    1. Kommt sofort😉😉😉

      Gefällt mir

  5. Looks delicious! Love that you’ve added vegetables to the broth. 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Thanx Alot😄😄 I Love the Mussels with Vegg And Tomatos… Thx for Ur compliment, i feel honored 😄😄

      Gefällt 1 Person

  6. smileqcf sagt:

    Versuch mal Noilly Prat und Weißwein zum ablöschen, das ist der Hammer. Tolle Bilder!

    Gefällt 1 Person

    1. Da geb ich dir recht, Noilly Prat schmeckt immer sehr gut zu Fischsaucen😉😄

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s