„Hummus“ mit gebratenen Scampis und jungem Spinat

Hummus ist eine orientalische Spezialität die aus pürierten Kichererbsen hergestellt wird und doch bei weitem mehr als nur eine Vorspeise. Dabei ist die Kichererbse zusätzlich noch ein ausgezeichneter Lieferant von Vitaminen wie A, B1, B2, B6, C und E.  Ausserdem enthält sie Spurenelemente wie Magnesium, Eisen und Zink.  Ursprünglich Zuhause war die Kichererbse, auch Römische Kicher, Felderbse oder Venuskicher genannt, im asiatischen und türkischen Raum und hat sich vor über 8000 Jahren über die Mittelmeerregion bis Indien verbreitet. Selbst die Gladiatoren hatten diese Hülsenfrucht als „Kraftfutter“für sich entdeckt und verzehrten sie mit mit Roten Linsen und geschnittenen Karotten.  Im ersten Weltkrieg wurde sie dann  mal ganz gerne zweckentfremdet, die Soldaten rösteten die dunkelsamige Kichererbse und verwendeten sie als Kaffee-Ersatz.

Im Wesentlichen wird sie heute als Ernährungsmittel angebaut, vor allem in der Türkei, Nordafrika, Mexiko, Indien aber auch in Australien. Auch als Mehl findet sie Verwendung, zb als Ausbackteig oder Pfannkuchen. Zudem ist es glutenfrei und sehr eiweißreich was sie auch sehr interessant macht für Leistungssportler. Ausserdem findet sie sehr viel Zuspruch in der Veganen Küche. Und für mich zählt sie, durch ihren hohen Anteil an Ballaststoffen die beitragen zur Darmgesundheit und Krebsprävention, zum „Superfood“ unserer Zeit. img_1856

Für 4 Personen Hummus brauchst du:

  • 300 Gramm gekochte Kichererbsen
  • 1-2 Zehen Knoblauch
  • Saft 1 Limette
  • 1 Msp Kreuzkümmel
  • 1 Msp Kurkuma
  • 90 Gramm Tahini ( Sesampaste)
  • 2 EL Olivenöl
  • 1/2  Chilischote
  • Meersalz
  • je nach Geschmack etwas frischen Koriander

Alle Zutaten mit dem Stabmixer zu einer pastösen Masse mixen. Du kannst sie auch mit etwas Naturyoghurt verfeinern. Anschließend abschmecken und gut 30 Minuten kühl stellen.img_1857

Traditionell wird Hummus mit Fladenbrot gereicht, doch ich habe sie heute serviert mit gebratenen Scampis, jungem Spinat und Kichererbsensalat.img_1862

Kichererbsensalat für 4 Personen:

  •  150 Gramm gekochte Kichererbsen
  • 70 Gramm Paprikawürfel
  • 30 Gramm feine Würfel Rote Zwiebel
  • 1 El Apfelessig
  • etwas Meersalz
  • 1Tl Puderzucker
  • 1 El Olivenöl

img_1861

img_1865

img_1869

Advertisements

16 Kommentare Gib deinen ab

  1. helago sagt:

    … und wieder was gelernt: „Hummus“ kannte ich bisher nicht. Kichererbsen dagegen schon. Danke für das tolle rezept.
    Salut
    Helmut

    Gefällt 1 Person

    1. Freut mich das ich dir was Neues zeigen konnte😄😄 Hoffe du probierst es mal aus. Danke fürs Reinschauen und deine lieben Worte LG Gerd

      Gefällt mir

  2. Nom nom nom! Also nicht nur Deine Beitragsbilder sehen absolut köstlich aus, Du hast es gerade geschafft, zwei meiner Lieblingsspeisen erfolgreich zu kombinieren [: Wird unbedingt nachgekocht!

    Gefällt 1 Person

    1. Passt auch gut zusammen😄😄 Hoffe das es dir schmecken wird😉😄 Danke fürs reinschauen und einen schönen Sonntag LG Gerd

      Gefällt mir

  3. Eine interessante Kombination. Aber abgesehen vom Gericht: ich habe ein Auge auf die kunterbunte Schale geworfen, wunderschön!
    LG Oli

    Gefällt 1 Person

    1. Freut mich sehr wenn es dir gefällt 😄😄 Die Schale ist klasse, stimmt😄😄 magst du wissen wo du die bekommst? LG Gerd

      Gefällt 1 Person

      1. Schau doch mal bei Gepps ☺️

        Gefällt mir

      2. Herzlichen Dank Gerd, leider habe ich ad hoc nur Feinkost gefunden, keine Keramik. 😦
        LG Oli

        Gefällt 1 Person

      3. Online ja, die gibt’s aber im Shop….😉

        Gefällt 1 Person

      4. Ah, dann muss ich mich wohl mal auf den Weg in die große Stadt machen und das ganze als Weihnachtseinkäufe tarnen. GLG, Oli 🙂

        Gefällt 1 Person

      5. Kann ja zufällig mal eine oder zwei in die Tasche reinrutschen….😉😉 LG Gerd

        Gefällt 1 Person

  4. textstaub sagt:

    Sehr fein.

    Gefällt 1 Person

  5. Ich Liebe Humus und Garnelen ! Auf die Idee sie zu kombinieren, bin ich noch nicht gekommen aber werde es auf jeden fall ausprobieren!

    Gefällt 1 Person

    1. Freut mich😄 Schmeckt wirklich super zusammen!! LG Gerd

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s