„Saftiger Lammrücken unter der Feta-Kruste“ mit Polenta, Speckbohnen und geschmorter Paprika

Lammrücken….das saftigste und zarteste Fleisch vom Lamm. Besonders gut und schmackhaft wird es, wenn du es über Nacht in etwas Olivenöl mit Knoblauch und frischen Kräutern marinierst und durchziehen läßt. Eigentlich wollte ich mal ein etwas ausgefalleneres Rezept schreiben, habe mich aber dann doch für eine etwas klassischere Art entschieden mit der Feta-Kruste, das sehr einfach nachzumachen ist.img_1827

Für 4Personen von der Feta-Kruste brauchst du:

  • 100 Gramm Feta
  • 50 Gramm weiche Butter
  • 3 Scheiben Toast
  • etwas Meersalz

Als erstes schneidest du von den Toastbrotscheiben die Ränder weg und mixt die Scheiben zu feinen Bröseln. Man nennt das auch „Mie de Pain“ was übersetzt so viel heißt wie „Frische Weißbrotkrumme ohne Kruste“. Die Ränder macht man deshalb weg, damit die Masse schön weiß bleibt und keine braunen Flecken zu sehen sind. Also eine reine Frage der Optik und das Auge isst ja bekanntlich mit. Die weiche Butter zusammen mit dem Feta, den Bröseln und etwas Meersalz zusammen mixen, bis eine pastöse Masse entsteht. img_1811

Den marinierten Lammrücken mit etwas Meersalz und Pfeffer aus der Mühle würzen und dann brätst du ihn zusammen mit dem Olivenöl und Kräutern in der Pfanne goldbraun an.

Nach etwa 10 Minuten, damit er nicht ganz so heiß ist, die Feta-Masse gleichmäßig darauf verteilenimg_1817

Bei 175 Grad braucht der Rücken gut 20 Minuten im Backofen. Falls du einen Temperaturfühler zu Hause hast, bei einer Kerntemperatur von 60 Grad ist er noch supersaftig und schön rosa.

img_1824

img_1825

img_1809

Den Paprika schneidest du in Viertel und befreist ihn vom Kernhaus. Auf einem Backblech mit etwas Olivenöl, etwas frischen Kräuter und Knoblauch bei 220 Grad gut 10 -15 Minuten im Backofen schmoren. Danach kannst du ganz leicht die Haut abschälen.

img_0423Polenta für 4 Pesonen:

  • 125 Gramm Polenta ( Maisgrieß)
  • 0,5 Liter Wasser
  • 1 TL Meersalz
  • 50 Gramm geriebener Parmesan
  • 1 EL Olivenöl

Zuerst bringst du das Wasser mit dem Olivenöl und Salz zum Kochen und lässt dann den Maisgrieß einlaufen. Dabei gut umrühren damit er nicht im Topf ansetzen kann, dann zur Seite stellen, den Parmesan unterrühren und gut 20 Minuten quellen lassen. Tipp: wenn du am Anfang in dem Wasser einen kleinen Sieb mit frischen Kräutern mitziehen läßt, bekommt die Polenta einen sehr aromatischen Geschmack.

Meine Serviervorschlag zusammen mit der Polenta, den Speckbohnen und etwas Thymian-Jus….img_1834

Advertisements

10 Kommentare Gib deinen ab

  1. Sieht perfekt aus, Kompliment. Gruss, Bernhard

    Gefällt 2 Personen

    1. Danke dir Bernhard😄😄 war auch sehr lecker. LG Gerd

      Gefällt 1 Person

  2. Looks delicious! The crust for the lamb is such a great idea. 🙂

    Gefällt 2 Personen

    1. Thank u very much Chef, im pretty sure its not a difficult Challenge for u😄😄 Greets from Bavaria😄☺️😍

      Gefällt 2 Personen

      1. Learning never ends… Greetings from New York! 🙂

        Gefällt 1 Person

  3. rumiko sagt:

    Dein Essen sieht bunt, schön und natürlich lecker aus 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Freut mich zu lesen😄😄, damit es so wird versuche ich immer so frische Produkte zu verwenden wie es geht😄😄 LG Gerd

      Gefällt 1 Person

  4. Kate sagt:

    Gerd, wir haben es gestern nachgekocht-es war ein TRAUM! Es sieht nicht nur super lecker aus, es schmeckt sogar noch viel besser. Ich weiss nicht wo du deine Rezepte findest, aber weiter so! 🙂 LG Kate

    Gefällt 1 Person

    1. Danke dir😊freue mich sehr über dein dickes Lob😉 ….die Rezepte finde ich nicht so wirklich, die meisten schreibe ich selber und probiere eben sehr viel aus. Liegt auch ein wenig an meinem Beruf😉😉 Vielleicht sollte ich doch eines Tages eine Kochschule eröffnen 😊😊😊 auf jeden Fall freue ich mich sehr darüber dass es euch gut geschmeckt hat!!! GLG Gerd

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s