Hausgemachte „Rinder-Roulade“in Burgunder-Senfsauce

Rinder-Roulade! Viele Leute lieben dieses klassische Gericht, scheuen sich aber es zu Hause selber zu kochen, da es  vermeintlich mit viel Aufwand verbunden ist. Ich zeige dir heute wie sie ganz leicht und einfach zu machen ist und schmeckt wie in Deinem Lieblingsrestaurant. Ganz wichtig ist nur die Qualität des Fleisches und entscheidet über Sieg oder Niederlage bei der Zubereitung. Manch einer nennt die Rinder-Roulade „Gute Hausmannskost“, doch glaube ich wird sie da sehr unterschätzt und ist für mich, richtig zubereitet, absolut Sternewürdig.img_1684

Für 4 Personen brauchst du:

  • 4 fein geschnittene Rouladen aus der Oberschale, am Besten beim Metzger deines Vertrauens holen
  • 200 ml mittelscharfen Senf
  • 3 große weiße Zwiebeln
  • 200 Gramm Bauchspeck
  • 2 geschälte Petersilienwurzeln
  • 3 geschälte Karotten
  • 100 Gramm frische, gehackte Petersilie
  • 4 Essiggurken
  • Meersalz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 250 ml Burgunder
  • 1 El Tomatenmark
  • 1000 ML Gemüsebrühe

Zur Vorbereitung schneidest du als erstes die Zwiebeln in feine Halbmonde und glasiert sie in der Pfanne mit der gehackten Petersilie an und stellst sie zum Abkühlen auf die Seite.

img_1653Das Gemüse und den Speck in ca 4 cm lange Stifte schneiden. Den Speck ebenfalls kurz anbraten in einem Topf, durch die Röststoffe gibt er in der Füllung ein herrliches Aroma. Das Fett vom Speck im Topf lassen, dazu gibst du die Abschnitte von Gemüse und Speck und brätst es goldbraun an. Das Tomatenmark dazugeben, 2 Minuten mitrösten und anschließend mit etwas Burgunder ablöschen und reduzieren lassen. Diesen Vorgang noch zweimal wiederholen und anschließend mit Gemüsebrühe aufgießen. Gut 30 Minuten köcheln lassen, mit Salz/ Pfeffermühle und etwas Senf abschmecken.img_1654

Inzwischen kannst du deine Rouladen vorbereiten. Zuerst gibst du auf das Fleisch ca 1 EL mittelscharfen Senf und verteilst es gleichmäßig. Darauf kommen die restlichen Zutaten, beginnend mit reichlich Zwiebeln, denn wenn davon genug drin sind, bekommt die Roulade erstens eine schönere und vollere Form und wird zusätzlich auch noch viel saftigerimg_1662

Ganz wichtig ist es nun das du das Fleisch zur Mitte hin einklappst, damit beim Braten nichts von der Füllung herausfallen kannimg_1663

Jetzt gleichmäßig einrollen und mit Zahnstochern fixieren. Mit Schnur binden geht natürlich auch. Mit Salz und Pfeffer würzen und leicht mehlieren…..img_1668

…..von allen Seiten anbratenimg_1670

und mit der Sauce bedeckt in einer abdeckbaren Form bei gut 190 Grad ca 2 Stunden im Backofen garen

Anschließend die Soße durch ein feines Sieb passieren, nochmals abschmecken und anrichten

Mein Serviervorschlag mit etwas groben Kartoffelpüree, geschmolzenen Zwiebeln, Speck-Krusteln und dazu Endiviensalat. Gutes Gelingen und Guten Appetitimg_1690

img_1675

Advertisements

17 Kommentare Gib deinen ab

  1. Antje sagt:

    Mein allerliebstes Lieblingsessen. Also so im Herbst und Winter. Allerdings fülle ich nur mir Zwiebel, Speck und Senf. Aber deine sehen auch vorzüglich aus!

    Gefällt 1 Person

    1. Genau das Richtige für diese Jahreszeit 😄😄 ….lecker sind auch mit gerahmten Pilzen gefüllt…..😉😉 LG Gerd

      Gefällt mir

  2. This looks delicious! Love the stuffing and the way you’ve cooked the dish.

    Gefällt 1 Person

  3. Ich liebe Rinderrouladen. Wir machen auch häufig welche. Aber nicht im Bachofen, sondern im Dampfdrucktopf. Geht schneller!
    Ganz liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Reni

    Gefällt 1 Person

    1. Geht natürlich auch, ich lasse sie lieber etwas länger im Ofen, hat den Vorteil das die Rouladen saftiger werden….wenn man die Zeit hat😉 Auch ein schönes sonniges WE😄 LG Gerd

      Gefällt 1 Person

  4. Frieda sagt:

    ist mein Lieblingsessen, leider ist mir vor einiger Zeit dieses schöne Essen total misslungen, das ärgert mich heut noch

    Gefällt 1 Person

    1. Oh je….was ist passiert?

      Gefällt mir

      1. Frieda sagt:

        Alles angebrannt, landete im Mülleimer

        Gefällt 1 Person

      2. Schade….nur nicht aufgeben😄😉

        Gefällt mir

  5. Frieda sagt:

    Ich gebe nicht auf, ich kann sehr hartnäckig sein. War aber ärgerlich, das gute Fleisch, ich hab nicht aufgepasst, nicht genug,

    Gefällt 1 Person

    1. Nur ganz kurz anbraten reicht schon, ne gute Sauce drüber und ab in den Ofen… Wird supersaftig und butterweich wenn du die bei nicht zu hoher Temperatur schiebst😄😉

      Gefällt mir

  6. Nilzeitung sagt:

    Hat dies auf nz rebloggt.

    Gefällt mir

  7. bineunger sagt:

    yes, yes, mit ein Grund warum ich Weihnachten gern in Deutschland bin. Meine Schwester macht super Rouladen, wie bei Muttern! Ich werde ihr das Rezept schicken. Dann macht sie es bestimmt fuer mich. Danke und sonnigen Gruss aus Montreal

    Gefällt 1 Person

    1. Freut mich sehr das so gut ankommt 😄😄 bin gspannt ob’s euch so schmecken wird!! Neidvolle Grüße nach Kanada😄😄😄 LG Gerd

      Gefällt mir

  8. caracooking sagt:

    diese Rindsrouladen machen mir einen Guster 😀 😀 und die Burgunder-Senfsoße horcht sich köstlich an. Mache meine Rindsrouladen auch mit deinen Zutaten nur ein wenig andere Zubereitung, werde das nächste mal deine Variante probieren…. freu mich schon drauf!
    schöne Grüße
    Martha

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s