Schweinenacken mit Bärlauch mariniert

Für den Schweinenacken hab ich eine Marinade aus Bärlauch hergestellt:

ca 2 Bund Bärlauch, etwas Blattpetersillie, 2 Zehen Knoblauch, Pinienkerne, Parmesan,

Meersalz, Pfeffer und Olivenöl

IMG_9214

Alle Zutaten zusammen mixen bis eine homogene Masse entsteht. Denn Schweinehals mit der Bärlauchmarinade schön einmassieren und 24 Stunden ziehen lassen. Dann habe ich das Fleisch auf 74 Grad Kerntemperatur bei ca 80 Grad in den Ofen geschoben. Dauert zwar etwas länger, gut 4 Stunden, aber der Nacken wird supersaftig und der Geschmack vom Bärlauch kann sich voll entfalten.

Viel Spass beim Nachkochen

Für die Sauce nehme ich Knochen (Walnussgroße Stücke) und brate die kräftig an. Dann erst gebe ich Wurzelgemüse und Knoblauch zu und röste das Ganze bis es eine goldbraune Farbe annimmt.

img_1582

img_1588

Etwas Tomatenmark dazugeben und mit anrösten. Danach mit Rotwein ablöschen, muss nicht der „Günstigste“ sein aber auch nicht der „Teuerste“. Wenn man nur leckere Sachen dazugibt, kann die Sauce auch nur Lecker werden. Den Rotwein ganz reduzieren lassen und noch 2 Mal wiederholen. Farbe, Bindung und Geschmack ist einer der wichtigsten Grundsätze für eine richtig gute Jus. Dann erst mit Gemüsefond aufgießen oder auch mit Grand Jus, frische Kräuter wie Thymian, Rosmarin und Petersilie dazugeben und das Ganze 2-3 Stunden am Besten köcheln lassen. Ganz zum Schluß gebe ich immer den Bratensaft dazu, abschmecken..fertig

 

img_1591

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s